Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

HERZLICH WILLKOMMEN

Der Musikverein Reichenbach lädt zum diesjährigen Sommerfest ein

 

Programm Sommerfest 2022Programm Sommerfest 2022

 

Ein Programm der Extraklasse bietet der Musikverein Reichenbach dieses Jahr wieder beim traditionellen Sommerfest von Freitag, 22. Juli bis Montag, 25. Juli 2022. Das Festwochenende beginnt am Freitag, den 22. Juli um 20 Uhr mit einem Soloauftritt von Doris Reichenauer bekannt von „Dui do on de Sell“. Aufgrund einer Erkrankung von Petra Binder wird das Programm etwas abgeändert.  Karten gibt es im Vorverkauf (23€) unter 07583/4893 und 07583/91232 oder an der Abendkasse. 

 

  Infos zum Alternativprogramm unter folgendem Link:  Doris Reichenauer - Dui do on de Sell

 

Der idyllische Nachtflohmarkt in und um das Festzelt sowie das Gin-und Whiskey-Tasting laden am Samstagabend zum Trödeln, Feilschen, Einkaufen und Probieren ein. Für die musikalische Umrahmung sorgt die Dreikönigmusig. Wer einen kostenlosen Standplatz möchte, kann sich hier anmelden. (Weitere Infos unten)

Der Sommerfestsonntag beginnt um 10.30 Uhr mit einem vom Liederkranz Reichenbach &  KlangReich(enbach) mitgestalteten Zeltgottesdienst. Um 11.30 Uhr startet die Oldtimer-Schlepper-Parade zum Festzelt, wo der Musikverein Wilhelmskirch zum Frühschoppen aufspielt. Für das leibliche Wohl ist mit einem reichhaltigen Mittagstisch bestens gesorgt. Nachmittags locken leckere Kuchen und Torten, umrahmt von den Klängen der Jugendmusikkapelle Otterswang–Reichenbach–Renhardsweiler. Dieses Jahr zum dritten Mal findet um 17 Uhr der Hammellauf statt, zu dem Jung und Alt herzlich eingeladen sind. Noch einmal richtig rund geht es ab 17.30 Uhr mit dem Musikverein Blönried-Zollenreute. Den Festausklang bei Haxen und Weißbier übernehmen am Montag, 25. Juli ab 18 Uhr die Reichenbacher Musikanten sowie die Telefonband. Auf ein stimmungsvolles Fest mit vielen Besuchern freuen sich die Musikanten des Musikverein Reichenbach.

  

  

NachtflohmarktNachtflohmarkt

 

 

Nachtflohmarkt

Hier gibt's alle Informationen zum Nachtflohmarkt beim  diesjährigen Sommerfest:

 

FlohmarktFlohmarkt

 

 


 

Musikverein Reichenbach spendet alte Uniform nach Uganda

Brass Band in Uganda;
In der Mitte Sharon Gnann vom MVRBrass Band in Uganda; In der Mitte Sharon Gnann vom MVR


Der Musikverein Reichenbach feiert dieses Jahr sein 65-jähriges Bestehen. Dies wurde zum Anlass genommen um in eine neue Uniform zu investieren. Und nun ist es endlich soweit: Beim Jahreskonzert am Samstag, den 09. April 2022 um 19.30 Uhr in der Stadthalle Bad Schussenried soll die neue Uniform der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Hierzu laden wir recht herzlich ein. Doch wohin mit den abgelegten Uniformen - in den Schränken hängt teilweise noch die bis 1997 getragene Uniform? Über das Vereinsmitglied Sharon Gnann, die gerade für ein halbes Jahr an einer Schule in Uganda u.a. Musik unterrichtet und mit ihren Bildern und Berichten den Verein an ihrer Arbeit, sowie den einfachen Lebensverhältnissen in Uganda teilhaben lässt, kam die Idee, die Vorgängeruniform zu spenden. Dort ist es nicht selbstverständlich, die Vereinszugehörigkeit durch einheitliche Kleidung nach außen sichtbar machen zu können. Deshalb war die Freude bei den Kindern und Jugendlichen der Brass Band riesengroß, als die Uniformspende dort ankam. Zum Abschluss ihres Ugandaaufenthalts wollte Sharon Gnann den Kindern und Jugendlichen der Brass Band eine besondere Freude bereiten und ihnen mit einem zweitägigen Ausflug ein unvergessliches Erlebnis bereiten. Die Idee und das Startkapital für den Ausflug kamen von der Kondemusik Reichenbach. Mit weiteren von ihr gesammelten Spenden wurde ein Treffen mit einer anderen Brass Band und ein Besuch mit Übernachtung im Nationalpark Lake Mburo in Uganda ermöglicht. Das Treffen mit der anderen Brass Band bot die perfekte Gelegenheit das erste Mal die neue Uniform anzuziehen. Einer stolzer als der andere präsentierten sich die Schüler. Dieser Höhepunkt wurde durch den voluminösen Brass Band Sound zu einem unfassbaren und unvergesslichen Moment geformt - geprägt durch Gemeinsamkeit und Stärke. Trotz unglaublicher Hitze wurde die Uniform auch nach dem Auftritt von keinem Schüler oder Lehrer ausgezogen. Nun haben die Kids eine Uniform, die eine stolze afrikanische Brass Band auszeichnet und mit Ehren gewürdigt wird. Aus Dankbarkeit möchte die Brass Band das Logo des Musikvereins Reichenbach neben ihrem Logo auf der Uniform belassen.


 

Wechsel und Wiederwahl im Führungstrio des Musikvereins Reichenbach

Vorstandschaft 2022Vorstandschaft 2022

 

 

Einen Vertrauensbeweis erhielt Martin Geiger in seinem Amt als Vorsitzender im Führungstrio des Musikvereins Reichenbach, indem er bei der 65. Generalversammlung für weitere drei Jahre wiedergewählt wurde. Wiedergewählt wurden zudem Leonie Herwanger und Thomas Herrmann als aktive Beisitzer im Ausschuss, Janina Gnand als stellvertretende Jugendleiterin, sowie Reinhold Gaiser als Kassenprüfer. Wechsel gab es jedoch in anderen Ämtern. Mit Carolin Hornstein scheidet ein erfahrenes und zuverlässiges Mitglied im Vorstandsteam aus. Ihr Platz nimmt zukünftig Dominik Gnann ein. Sabine Geiger gibt ihren Posten als passives Ausschussmitglied an Nadine Mahler ab. 

Eröffnet wurde die am 19.03.2022 stattfindende Versammlung durch den Vorsitzenden Martin Geiger, der zu Beginn das zweite Corona-Jahr aus Sicht des Musikvereins noch einmal Revue passieren ließ. Trotz vieler Einschränkungen konnte doch einiges erreicht werden. Dazu zählen u.a. die Aktion Shoppen für den guten Zweck, das Sommerfest in der „Lightversion“, die Einführung der Benutzung einer App zur Planung der Proben und insbesondere die Planung und Beschaffung der neuen Vereinsuniform. Schriftführerin Viktoria Bolay reflektierte im Detail das Vereinsjahr 2021, das der Vorstandschaft einiges an Spontanität und Flexibilität abverlangte. Ralf Gaiser wurde in seinem ersten Jahr als Kassier des Vereins mit der Finanzierung der neuen Uniform sehr gefordert. In seinem Bericht präsentierte er anschaulich die Einnahmen und Ausgaben des Vereins, wobei er trotz der hohen Ausgaben für den Uniformkauf auf einen soliden Kassenbestand blicken kann. Ein weiterer Punkt auf der Agenda der Generalversammlung war die Festsetzung des künftigen Mitgliedsbeitrags für passive Mitglieder. Die Jugendleiterin Lena Herwanger konnte in ihrem Rückblick einen großen Zuwachs bei den Blockflötenkindern vermelden – es konnten gleich 11 musikinteressierte Kinder hierfür gewonnen werden. Zudem freute sich die Jugendleiterin über das sehr gute Abschneiden von fünf Nachwuchsmusikern bei den D-Kursen. Anders als sonst fanden bei der diesjährigen Generalversammlung zudem Ehrungen statt, da es in den letzten zwei Jahren aufgrund des Ausfalls der Jahreskonzerte keine Möglichkeit hierzu gab und es so zu einem Rückstau kam. Für 10-jährige aktive Mitgliedschaft im Verein erhielten Amelie Härle und Indra Mahler die Ehrennadel in Bronze des Blasmusikverbandes Baden-Württemberg. Sonja Burger, Markus Burger, Tony Gnann, Kathrin Hepp, Frank Hummler, Sarah Oberhaus und Tobias Schwarz wurden jeweils für 20 Jahre aktive Mitgliedschaft mit der Ehrennadel in Silber ausgezeichnet. Für seine ununterbrochene Aktivität als passives Ausschussmitglied über eine Dauer von 35 Jahren wurde Norbert Mast geehrt. Die ausscheidende Vorständin Carolin Hornstein wurde für 10-jährige fördernde Tätigkeit geehrt. Für 50- jährige passive Mitgliedschaft wurde Georg Dudik geehrt. Lob gab es auch für Valentin Blaser, Verena Gnand, Gebhart Lutz, Indra Mahler, Liv Mahler und Sarah Oberhaus für ihren guten Probenbesuch. Für das laufende Vereinsjahr erhoffen sich Vorsitzender Martin Geiger sowie Dirigent Theo Gnann, dass wieder ein Stück weit Normalität zurückkehrt, regelmäßige Gesamtproben und Auftritte möglich sind und kameradschaftlich wie musikalisch gemeinsame Erlebnisse stattfinden können. Das erste Highlight hierbei wird die Vorstellung der neuen Uniform beim Jahreskonzert sein. Eine Wortmeldung gab es von Klaus Gaiser, der sich im Namen des Vereins Dorfkultur Reichenbach beim Musikverein für die gute Zusammenarbeit bedankte. Mit Dankesworten schloss Vorsitzender Martin Geiger die Generalversammlung.

     

Auf Social Media teilen